Zwei Jahre sind rum!

Kurzmitteilung

Hallo Leute,

seit zwei Jahren habe ich nun mein neuen Blog auf Word Press Basis. Meinen alten Blog (siehe Link), hatte ich wegen gewisser Web-Qualitätsungewissheiten eingestellt und diesen neuen Blog eingerichtet um meiner Leserschaft einer besseren Web-Qualität liefern zu können.

Insgesamt nun blogge ich über das Goldschürfen schon seit September 2011. Der September ist daher für mich immer ein neues „Blogjahr“. :)

Weiterlesen

Neue Freiheit durch Gold – Kategorie

Hallo Leute,

seid einigen Jahren schürfe ich nun schon Goldvererzungen in Bayern, in den Alpen sowie im variszischen Gebirge.

Wie ich im Artikel „Über mich“ bereits schon beschrieben hatte, verdanke ich meine Prospektiergrundlage und mein erreichtes Wissen, einen bestimmen Bach der Chiemgauer Alpen / Tektonik Tirolikum. Mir ließ die Frage nie los, warum gerade in diesen Bach die Goldhöffigkeit so mächtig ist. Knapp 3 Jahre brauchte ich, um mir meine gestellten Fragen beantworten zu können. Mittlerweile kann ich zu 80% die dortige Goldhöffigkeit nachvollziehen und es ist mir sogar gelungen die Primärstelle zu identifizieren.

Mit dieser neuen Kategorie möchte ich euch in das Geheimnis der Glazialgeomorphologie einweihen. Als Hobbygoldschürfer dieses Prospektiersetup zu benutzen, stellt eine Herausforderung dar. Es bedarf viel Arbeit, wer aber diese Kategorie der Prospektion beherrscht, darf mit Gewissheit über sich behaupten, sein Hobby Gold-und Mineralienschürfen komplett für sich auszuspielen. Eine weitgehende Unabhängigkeit für dieses Hobby zu erlangen ist für das Hobby Gold-und Mineralienschürfen eine Tugend.

Genießt mit mir diese neue „Freiheit durch Gold“ –  Kategorie.

euer Torsten

Inn-Gletscher

Kurzmitteilung

Hallo Leute.

Zur Zeit bin ich mit meinen Hobby Goldschürfen fett beschäftigt. Mein privates Projekt geht stetig vorran. Ich brauche für die gewaltigen Ausarbeitungen enorm viel Zeit, daher melde ich mich immer wieder einmal mit einer Kurzmitteilung.

Im Zuge meiner Inn-Gletscher-Ausarbeitung, bestätigt sich die Lehrbuchmeinung über den Gammernwalder-Gletscher und den Prien-Gletscher nicht.

Inn_Gletscher_Torsten Marx

Die Orange Linie stellt die Endmoränen des Inn-Gletschers als Skizze dar. Der Prien-Gletscher hatte ein maximalen Vorschub bis rund Frasdorf, der Gammernwalder-Gletscher ist noch nicht einmal aus der Samerberger Region herausgekommen, leichte Endmoränen lassen sich neben dem Samerberger-Gletscher aus morphologischer Sichtweise erkennen.

Leitzach-Gletscher / Schlierach-Gletscher

Kurzmitteilung

Hallo Leute.

Wie sich theoretisch herausstellt, scheint wohl der Schlierach-Gletscher ein Teilgletscher vom Leitzach-Gletscher zu sein. Der Leitzach-Gletscher wäre dann größer wie Vermutet. Das bayerische Gletscher Thema bleibt weiterhin spannend.

Leitzach_Schlierach_Gletscher_Torsten Marx 2015

Der Lokal-Gletscher der die Vorausetzung des heutigen Spitzingsee schaffte, hatte nur ein sehr geringes Nährgebiet. Es lässt sich vermuten, dass dieser Gletscher keine große Bedeutung für die Bildung des Schlierach-Gletschers mitbrachte.