Goldwaschen 2020

05.01.2020 pax_aurum

Goldwaschen / Zurück in ins bayerische Riß-Glazial

Das bayerische Rißglazial ist für die Winter Monate eine gute Gelegenheit um bissi beim Goldwaschen vom Alltag abschalten zu können.
Wieder habe ich mich in einer kleine Gruppe getroffen um unser Hobby nachgehen zu können.

Zum ersten Mal kam meine „Overkill-Goldwaschrinne“ zum Einsatz. Das obere Bild zeigt das Schmuckstück.
Die Goldwaschrinne ist eine ausgediente Goldblitz-Goldwaschrinne mit verbauten Inlay der Firma Pro-Ad-Me.com.
Für eine langsame Wasserströmung, dachte ich mir, sei dieses Design mit einer Breite von 30cm und eine Länge von knapp 2m optimal – leider habe ich mich darin total getäuscht. Der Wechsel auf die normale Easy Sluice fand schnell statt.

Die normale Easy Sluice mit normaler Produktion ging dann spontan weiter. Im oberen Bild kann man das Goldwerkzeug sehen. 🙂

Hab ich euch schon geschrieben, wie das Wetter war? Nicht?
Das Wetter war den ganzen Tag bescheiden – nein es regnete den kompletten Tag über, mal mehr und mal weniger. Goldwaschen muss man auch so einmal erlebt haben. Peter, ein guter Buddelkumpel, zeigt im Bild unterhalb die Wettersituation sehr eindrucksvoll.

Die Ausbeute unterhalb kann sich mehr als sehen lassen. Endlich wieder Gold aus Bayern.

Tipp:
Wie finde ich den ultimativen Goldspot auf einer Kiesbank?
Dazu ein Video von mir. Wenn euch das Video gefällt, würde ich mich auf ein Like freuen.

Der Ausflug ist auch als kleines Video verfügbar, auch hier würde ich mich über ein Like freuen.

Glück Auf wünscht euch Torsten Marx / Bayerischer Goldschürfer seit 10 Jahren