Prospektieren der Fliessgewässer auf Gold-und Feinmineralien — Teil 5

Geologische Goldprospektion im bayerischer Wald – 06.06.2016

Hallo Leute,

in meiner Sammlung befindet sich nicht nur Naturgold der heimischen Flüsse oder Bäche, sondern auch Naturgold einer bestimmten Oberflächengeologie. Der bayerische Wald, mit seiner sehr alten Geologie, ist daher immer wieder ein Ziel für mich. Zusammen mit mein Bub erkunden wir die dortige Geologie und suchen die Bäche nach Naturgold und Mineralien ab.
Die Tage hatten wir uns wieder einmal dafür Zeit genommen und besuchten den bayerischen Wald. Für mein Ziel habe ich vorab daheim die geologische Karte und die dazugehörigen Oberflächenmorpholgie studiert, damit unsere Prospektion reibungslos verlaufen konnte.

Goldprospektion Juli 2016 (1) - Torsten Marx

Nach einem Metzgerbesuch und einer ordentlich belegten Leberkäsesemmel, kamen wir an unserem Zielort an. Die kleine Prospektionsrinne und die Schaufel geschnappt und los ging es dann.

Als erstes ging Philipp und ich den Bach im Wasser ab und sondierten gezielt die Gesteine nach Pegmatite und Quarz. Die Kiesbänke waren sehr klein und ein immer wieder auftretendes Hochwasser hatten die Kiesbänke Terrassenförmig geformt. Kiesbänke die so eine Form aufzeigen, mag ich am liebsten, weil die Separationslinien durch das Hochwasser erkennbar sind und man diese dann bestens mit anderen Kiesbänken vor Ort kombinieren kann.

Goldprospektion Juli 2016 (2) - Torsten Marx

Goldprospektion Juli 2016 (3) - Torsten Marx

Die geologischen Daten für diesen Bach sind:

– Quarz-Biotit-Plagioklas-Gneis
– Granat-Biotit-Plagioklas-Gneis
– Gabbro
– Gangquarz
– Pegmatit Lesesteine

Der Bach hatte eine kräftige Wasserströmung, daher ließ sich die Goldwaschrinne gut legen und ich konnte ohne großartiges Vorsieben prospektieren. Nach rund einer halben Stunde Schaufeln, wollte ich dann wissen wie es mit dem Gold nun aussieht. 3 kleine körnige Goldflitter konnte die Rinne festhalten, damit konnte ich, für Philipp und mich, unseren Goldnachweiß erbringen. Der Umzug zur nächsten Kiesbank ging ziemlich flott, weil Philipp seine kurzen Stiefel schon mit Wasser gefüllt waren und dadurch die mehreren 100m rasch durchwaten konnten.

Goldprospektion Juli 2016 (4) - Torsten Marx

Für diesen Bach ist die komplette Goldprospektion noch nicht abgeschlossen, weil noch die Goldprospektion der Goldhöffigkeit ansteht, aber dafür lasse ich mir noch etwas Zeit.