Prospektieren der Fliessgewässer auf Gold-und Feinmineralien — Teil 6

Goldseparation variszischer Regen / Bayern Mai 2017

Der variszischer Regen ist für unser Hobby Goldschürfen immer ein Ausflug wert. Die Mineralienvielfalt ist dort schon beachtlich und es macht Spass den roten Granat in seiner Goldschürfrinne, hinter den Riffeln tanzen zu sehen.

Micromounting Fotos habe ich mir wieder einmal gegönnt. Die Aufnahmen sind vom Samsung S6 und ja, die Tiefenschärfe ist nicht optimal. Für unser Hobby reicht das allerdings allemal.

Das besondere am variszischen Regengold ist, dass Amalgam/Quecksilber-Anhaftungen uns die industrielle Zeitgeschichte in Bayern aufzeigt. Es ist erschreckend wie unsere Vorfahren mit dem Erbe „Natur“ ihrer Kinder umgegangen sind.

Feingold, wie im oberen Goldbild zu sehen, konnte ich auch einfangen. Feingold zu fangen und zu halten ist wahrlich eine Kunst und nicht jeder Goldwäscher kann damit umgehen.

Die einzigartigen Formbildungen des Naturgoldes macht im Grunde unser Hobby aus. Ich persönlich liebe es und könnte einzelne Stücke Stundenlang unter dem Mikroskop ansehen.

Ein Separiervideo habe ich auch mitgebracht. Auch endlich ist es mir gelungen, die von mir gewohnte Qualität zu liefern. Nach etlichen Monatelangen rumprobieren, habe ich es geschafft, dass Youtube mir meine Videos im Codec „VP9“ ausliefert. Ich könnt euch nicht vorstellen, wie erleichtert ich darüber nun bin.