Prospektieren der Fließgewässer auf Gold-und Feinmineralien — Teil 7

Goldprospektion Mai 2018

Hallo Goldprospektoren,

die Goldprospektion im Bayerischen Wald macht immer Spass, eigentlich jede Prospektion, egal wo.
Irmi, Andy und ich haben uns für diesen Tag zusammengefunden und wollten es wieder einmal wissen, ob auch kleine Bäche Gold separieren.

Andi ist für solche Aktionen immer zu haben, Irmi natürlich auch und das ist das schöne an unserem Hobby.

Die Geologie wussten wir, die Goldseife wohl nicht. 🙂 Dieser kleine Bach führte leider kein Gold oder die Separation durch die Wasserströmung ist zu schwach und vielleicht zu jung.

Wie ihr bereits schon gesehen habt, ist die Easy Sluice immer bei der Prospektion dabei. JA..und das ist auch gut so.
Meine kleine Prospektionsrinne von Keene eignet sich nicht dafür, aber für Hochgebirgsbäche in den Alpen ist sie durch das leichte Gewicht unschlagbar.
Jeder der mein Blog verfolgt, kennt meine Vorgehensweise in der Goldprospektion. Mit der Easy Sluice spar ich mir bei leicht zugänglichen Bäche oder Flüsse den zweiten Prospektions-Arbeitschritt der Goldhöffigkeit. Die Goldhöffigkeit zu testen ist enorm wichtig für ein zukünftigen Spot. Die Buddeltiefe um festzustellen wie die unterschiedlichen farblichen Geröllschichten aussehen ist dabei ausschlaggebend.

Glück Auf
euer Torsten